CIC* und CIC** 06.-08.Juli 2018

Holzerode_nat.pdf
PDF-Dokument [49.0 KB]
D_Holzerode2018.pdf
PDF-Dokument [184.2 KB]
Zeiteinteilung
Zeiteinteilung_2018_V2.pdf
PDF-Dokument [115.0 KB]

Ausschreibung International


Achtung: alle Teilnehmer und Pferde/Ponys, die an einem internationalen Turnier im In- und/oder Ausland
teilnehmen, müssen über ihre nationale FN bei der FEI registriert sein.
Formblatt zur Registrierung unter www.pferd-aktuell.de oder bei Birgit Kostka, Tel.: 02581 - 63 62-172
Alle Pferde/Ponys, die bei CCI1* - 4*/CIC1* - 3* gestartet werden, benötigen einen FEI-Pass; für
CCI1*/2*/Intro, CIC1*/2*, CCIP1*/2* benötigen Pferde/Ponys, deren Sitz üblicherweise in Deutschland ist,
keinen FEI-Pass!
I. VERANSTALTUNG
Veranstaltungsort: Holzerode
Datum: 07.-09.07.2018
FN: Deutschland
Kategorie: CIC1* / CIC2*
II. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN:
- FEI-Statuten, 23. Ausgabe, Stand 29. April 2015,
- FEI-Generalreglement der, 23. Ausgabe 2009, Stand 1. Januar 2018,
- FEI-Veterinärreglement, 14. Ausgabe, Stand 1. Januar 2018,
- FEI-Reglement für Vielseitigkeit, 25. Ausgabe, Stand 1. Januar 2018,
- Anti-Doping und Kontrollierte Medikations-Bestimmungen im Pferdesport (EADMCR),
2. Ausgabe, Stand 1. Januar 2018,
- FEI Anti-Doping Bestimmungen für Athleten (ADRHA), basierend auf den 2015 überarbeiteten
WADA-Richtlinien, Stand 1. Januar 2015
- Alle von der FEI nachträglich dazu veröffentlichten Korrekturen und Änderungen, die die bisherigen
Bestimmungen ersetzen.
III. CODE OF CONDUCT ZUM WOHLE DES PFERDES
Die FEI erwartet von allen im internationalen Turniersport beteiligten Personen, den Code of
Conduct der FEI zu befolgen. Sie erwartet des Weiteren stets das Wohlergehen des Pferdes als
oberstes Gebot anzuerkennen und zu akzeptieren und es niemals wettbewerbsmäßigen oder
kommerziellen Einflüssen unterzuordnen.
1. Bei der Vorbereitung und beim Training der Turnierpferde muss zu jeder Zeit das Wohlergehen
der Pferde absolute Priorität haben. Das umfasst eine gute Behandlung der Pferde, gute Trainingsmethoden
und Hufpflege, gute Ausrüstung, guten Transport sowie eine vorrausschauende
Planung des Transports.
2. Bevor Pferden und Teilnehmern erlaubt wird, am Wettkampf teilzunehmen, muss sichergestellt
sein, dass sie in gutem Gesundheitszustand sind und dass der Ausbildungs- und Trainingszustand
dem jeweiligen Prüfungsniveau entspricht und sie somit fit sind. In diesem Zusammenhang
sind u.a. die Anwendung unerlaubter Medikationen und Dopingmittel, die Durchführung
operativer Eingriffe, die das Wohlergehen oder die Sicherheit gefährden, der Einsatz trächtiger
Stuten und der unsachgemäße Gebrauch von Hilfsmitteln zu nennen.
3. Durch den Turniereinsatz darf das Wohlergehen des Pferdes nicht beeinträchtigt werden. Das
heißt es muss besonders Acht gegeben werden auf Prüfungsplätze, Bodenverhältnisse, Witterungsbedingungen,
Stallungen und die Sicherheit auf dem Turniergelände. Ferner muss sich
das Pferd auch für den Weitertransport nach einem Turnier in einem guten Gesundheitszustand
befinden.
4. Es wird die tiergerechte Behandlung des Pferdes gefordert. Es muss sichergestellt sein, dass
Pferde auch nach dem Turniereinsatz sorgfältig verpflegt werden. Dies umfasst eine gute veterinärmedizinische
Versorgung, die Behandlung von Sportverletzungen, die Euthanasie und den
„Ruhestand“. Kein Aufwand darf gescheut werden, um sicherzustellen, dass Pferde nach Beendigung
ihrer „Turnierkarriere“ weiterhin fürsorglich behandelt werden.
5. Die FEI bittet alle am Sport Beteiligten eindringlich, das höchste Niveau der Ausbildung auf ihren
entsprechenden Spezialgebieten anzustreben.
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 2 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
Inhaltsverzeichnis
I. VERANSTALTUNG ............................................................................................................... 1
II. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN: ........................................................................................ 1
III. CODE OF CONDUCT ZUM WOHLE DES PFERDES ........................................................... 1
IV. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ........................................................................................ 4
1. VERANSTALTER ......................................................................................................... 4
2. TURNIERAUSSCHUSS (ART. 101.6) .......................................................................... 4
3. TURNIERLEITER ......................................................................................................... 4
V. OFFIZIELLE .......................................................................................................................... 5
VI. TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN .............. FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
1. VORLÄUFIGE ZEITEINTEILUNG ................................................................................ 8
2. PRÜFUNGSPLÄTZE .................................................................................................. 10
3. VORBEREITUNGSPLÄTZE ....................................................................................... 10
4. BOXEN: ..................................................................................................................... 11
5. AUSLOSUNG:............................................................................................................ 10
6. SIEGEREHRUNGEN/PLATZIERUNGEN ................................................................... 11
7. WERBUNG BEI TEILNEHMERN UND PFERDEN ..................................................... 11
8. KARTENVERKAUF ................................................................................................... 11
9. WETTEN .................................................................................................................... 11
VII. EINLADUNGEN .................................................................................................................... 6
1. ALLGEMEIN ................................................................................................................ 6
2. ZUTRITTSAUSWEISE FÜR DAS TURNIERGELÄNDE ............................................... 6
VIII. NENNUNGEN ........................................................................................................................ 6
1. NENNUNGSSCHLUSS ................................................................................................ 6
2. ABSAGEN/NICHTERSCHEINEN ................................................................................. 8
3. WEITERE VERANSTALTER-GEBÜHREN .................................................................. 7
4. MINDESTVORAUSSETZUNGEN FÜR TEILNEHMER UND PFERDE ........................ 8
5. ALTER TEILNEHMER/PFERDE: ............................................................................... 17
IX. VERGÜNSTIGUNGEN ...................................... FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
1. TEILNEHMER ............................................................................................................ 10
2. PFLEGER ................................................................................................................... 10
3. PFERDE .............................................................. FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
4. ANREISE.................................................................................................................... 11
5. FAHRDIENST VOM HOTEL ZUM TURNIERPLATZ .................................................. 11
X. PRÜFUNGEN ........................................................................................................................ 9
XI. VETERINÄRMEDIZINISCHE ANGELEGENHEITEN .......................................................... 12
1. GRENZFORMALITÄTEN ..................................... FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
2. GESUNDHEITSANFORDERUNGEN ................... FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
3. NATIONALE BESTIMMUNGEN .......................... FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
4. PONYS ................................................................ FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
5. ÜBERWACHUNG VON VERLETZUNGEN .......... FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
6. TRANSPORT VON PFERDEN............................. FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
7. INFORMATION BEI ANKUNFT UND „FITNESS TO COMPETE“FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT
7.1. PÄSSE – FEI GENERALREGLEMENT ARTIKEL 137 .. FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
7.2. IMPFUNGEN – EQUINE INFLUENZA – FEI VETERINÄRREGLEMENT ARTIKEL 1028FEHLER! TEXTMARKE 7.3. UNTERSUCHUNG BEI ANKUNFT – FEI VETERINÄRREGLEMENT, ARTIKEL 1032FEHLER! TEXTMARKE 7.4. VERFASSUNGSPRÜFUNGEN – FEI VETERINÄRREGLEMENT, ARTIKEL 1033, TABELLE 2FEHLER! TEXTMARKE 7.5. UNTERSUCHUNG AUF SENSIBILISIERUNG DER GLIEDMASSEN –
VETERINÄRREGLEMENT, ART. 1034 ................................ FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
8. DURCHFÜHRUNG VON MEDIKATIONSKONTROLLEN BEI PFERDEN (EQUINE
ANTI-DOPING AND CONTROLLED MEDICATION PROGRAMME – EADCMP) - FEI
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 3 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
VETERINÄRREGLEMENT, KAPITEL (CHAPTER) VI .............. FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
8.1. PROBENNAHMEN – VETERINÄRREGLEMENT, ARTIKEL 1057 UND 1058FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFIN
8.2. „ELECTIVE TESTING“ – VETERINÄRREGLEMENT, ARTIKEL 1056FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT
XII. ANTI-DOPING-KONTROLLEN FÜR ATHLETENFEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
XIII. WEITERE INFORMATIONEN ............................................................................................. 15
1. VERSICHERUNG UND NATIONALE BESTIMMUNGEN ............................................ 15
1.1. TEILNEHMER, BESITZER UND HILFSPERSONAL .................................................. 15
1.1.1. UNFALL- UND KRANKENVERSICHERUNG ............................................................. 15
1.1.2. DIEBSTAHLVERSICHERUNG ................................................................................... 15
1.2. TEILNEHMER UND BESITZER .................................................................................. 16
1.2.1. HAFTPFLICHTVERSICHERUNG............................................................................... 16
1.2.2. PFERDEVERSICHERUNG ........................................................................................ 16
2. EINSPRÜCHE/BERUFUNG ........................................................................................ 16
3. TRAINING ........................................................... FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
4. STEWARDING ........................................................................................................... 18
5. STREITIGKEITEN ...................................................................................................... 16
6. ÄNDERUNG DER AUSSCHREIBUNG ....................................................................... 16
7. WEITERE INFORMATIONEN DES VERANSTALTERS ............................................. 16
7.1. HUNDE ................................................................. FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
7.2. MOTORISIERTE FAHRZEUGE ................................... FEHLER! TEXTMARKE NICHT DEFINIERT.
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 4 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
IV. ALLGEMEINE INFORMATIONEN
1. VERANSTALTER
Name: Reit- und Fahrverein Holzerode e.V.
Adresse: Mühlenstr. 17, 37136 Ebergötzen
Telefon: +49 5507/2190
Fax: +49 5507/2674
Email: info@buschreiter-holzerode.de
Internet-Adresse: www.buschreiter-holzerode.de
Veranstaltungsort
Adresse: Mühlenstr. 17
37136 Ebergötzen / OT Holzerode
Telefon: +49 5507/2190
GPS Koordinaten: Breitengrad: N51°35,629 Längengrad: E10°04,080
Anfahrt (Auto/Bahn/Flugzeug):
Auto: A7 Abfahrt Nörten-Hardenberg / Auf der B446 Richtung Duderstadt
Bahn: Bahnhof Göttingen
Flugzeug: Flughafen Hannover
2. TURNIERAUSSCHUSS
Vorsitzender: Dr. Herbert Klengel
Turnierbüro: Michael Hesse
Pressebüro: Ulrike Libal
Stallmeister: ./.
3. TURNIERLEITER
Name: Dr. Herbert Klengel
Adresse: Mühlenstr. 17, 37136 Ebergötzen
Telefon: +49 5507/2190
Mobil: +49 172/9390638
Fax: +49 5507/2674
Email: michaelhesse@rvholzerode.de
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 5 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
V. OFFIZIELLE
1. Richtergruppe
CCI/CIC – 1*
Vorsitzender: Dietmar Hogrefe (GER)
Email: Dietmar.Hogrefe@t-online.de Mobil: +49.177-5621421
Mitglied: Wiebke Hennig (GER)
Email: timwie@arcor.de Mobil: +49.175-4332277
Springrichter:
Name: Peter Reinstorf (GER)
CCI/CIC – 2*
Vorsitzender: Dr. Joachim Dimmek (GER)
Email: dogss@t-online.de Mobil: +49.178-8120329
Mitglied: Dr. Rainer Sprungmann (GER)
Email: rs@wfg-kreis-unna.de
Springrichter:
Name: Fritz von Blottnitz (GER)
2. Technischer Delegierter
Name: Gerd Haiber (GER)
Email: lisahaiber@web.de Mobil: +49.171-6057337
3. Parcourschefs
Gelände/Springen
Name: Christian Zehe (GER)
Email: czehe@aol.com Mobil: +49.171-3203911
4. Chef-Steward
Name: Susanne Koczy-Fehl (GER)
Email: s.w.fehl@gmx.de Mobil: +49.171-4806958
5. Steward-Assistent
Name: Norman Schmidt (GER)
6. Schiedsgericht
Name: ./.
7. FEI-Veterinärdelegierter
Name: Dr. Peter Koeppel (GER)
Email: drpk.vet@t-online.de Mobil: +49.172-9122158
8. „Veterinär Service Manager“ (VSM)/Turniertierarzt
Name: Dr. Juliette Mallison (GER)
Email: juliettemallison@gmx.de Mobil: +49.172-5610405
9. "Leitender Mediziner" (Chief Medical Officer)/Sanitätsdienst
"Leitender Mediziner"
Name: Dr.Bernd Osterloh (GER) Mobil: +49.171-4951088
Sanitätsdienst
Name: Allgemeiner Rettungsverband Südniedersachen e.V.
Email: arv-goettingen@t-online.de
10. Schmied
Name: Oliver Bobring (GER) Telefon: +49.5551-9099358
11. Beauftragter der deutschen FN
Name: Gerd Haiber (GER)
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 6 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
VI. EINLADUNGEN
1. ALLGEMEIN
Anzahl der eingeladenen FNs: nicht begrenzt; alle FNs, die der FEI angeschlossen sind
Eingeladene FNs: nicht begrenzt
Anzahl der ausländischen Teilnehmer: nicht begrenzt
Anzahl der deutschen Teilnehmer: nicht begrenzt
Anzahl der Pferde pro Teilnehmer: 3 pro Prüfung
Ausländische Teilnehmer:
Die Teilnehmer müssen gemäß „Mindestvoraussetzungen für Teilnehmer und Pferde“ startberechtigt
sein (vgl. Vielseitigkeits-RG Art. 516 – 522).
Deutsche Teilnehmer:
Die Teilnehmer müssen gemäß „Mindestvoraussetzungen für Teilnehmer und Pferde“ (vgl. Anlage)
startberechtigt sein; bundesweit offen
Bei zu hohem Nennungsergebnis behält sich der Veranstalter das Recht vor
• die Anzahl der Teilnehmer auf 5 pro ausländischer Nation
• die Anzahl der Pferde auf 2 pro Teilnehmer und Prüfung
zu begrenzen.
Die ausländischen Teilnehmer werden über ihre zuständige FN vom Veranstalter eingeladen.
Ein Pfleger pro Teilnehmer.
2. ZUTRITTSAUSWEISE FÜR DAS TURNIERGELÄNDE
Zugangsberechtigungen zum Stallbereich gem. VR Art. 1008-1009.
Nachfolgende Personen erhalten freien Eintritt für das Turniergelände:
Alle Personen haben freien Zugang.
VII. NENNUNGEN
• Das FEI Entry System ist für alle Kategorien dieser Veranstaltung anzuwenden
(https://entry.fei.org)
• Weitere Informationen zum FEI Entry System sind zu finden unter:
http://inside.fei.org/fei/your-role/nfs/entry-system-eventing
• Alle Teilnehmer und Pferde/Ponys, die an einem internationalen Turnier im In- und/oder Ausland
teilnehmen, müssen bei der FEI registriert sein.
• Teilnehmer und/oder Pferde, die auf einem Turnier starten und nicht über das FEI Entry System
genannt wurden, werden automatisch disqualifiziert, sofern nicht zwingende Gründe dagegen
sprechen!
• Deutsche Teilnehmer nennen über das deutsche Nennungssystem (NeOn) und werden nach
dem definitiven Nennungsschluss für deutsche Teilnehmer per Upload in das "FEI Online Entry
System" eingepflegt.
1. NENNUNGSSCHLUSS UND EINSÄTZE
Nennungen müssen gemäß Art. 509 des FEI Vielseitigkeits-RGs, 25. Ausgabe 2018 erfolgen.
Nennungsschluss
Nennungsschluss: 11.06.2018
Letztmöglicher Termin für die evtl. Benennung von Ersatzreitern bzw. -pferden: 05.07.2018
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 7 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
Einsätze
Einsatz pro Pferd:
CIC1*=90,00 € (MWST. n/a)
CIC2*=100,00 € (MWST. n/a)
Boxen pro Pferd:
Strohbox: 100,00 € (MWST. n/a)
Späne box: 120,00 € (MWST. n/a)
Gesamtsumme pro Pferd
ohne Box
CIC1*: 90,00 € (MWST. n/a)
CIC2*: 100,00 € (MWST. n/a)
mit Strohbox:
CIC1*: 190,00 € (MWST. n/a)
CIC2*: 200,00 € (MWST. n/a)
mit Spänebox:
CIC1*: 210,00 € (MWST. n/a)
CIC2*: 200,00 € (MWST. n/a)
EADCMP Gebühr (Lower Level) 18,00 SFr. pro Pferd und “Event”
Einsatzpauschale, (evtl. Boxengeld) sowie Kosten für Stromanschluss deutscher Teilnehmer
wird über NeOn per Lastschriftverfahren eingezogen.
Ausländische Teilnehmer werden gebeten, Einsatzpauschale sowie Kosten für Stromanschluss
auf folgendes Konto zu überweisen:
Konto-Inhaber: RV Holzerode e.V.
Bank: Sparkasse Göttingen
IBAN: DE44260500010040200065
BIC: NOLADE21GOE
EADCMP-Gebühr sowie „Weitere Gebühren“ (s. u.) werden vor Ort berechnet.
Für Nachnennungen ist der Veranstalter berechtigt, Gebühren gemäß Gebührenordnung NF
GER zu berechnen – diese Bestimmung gilt sowohl für deutsche als auch für ausländische
Teilnehmer.
Ansprechpartner:
Name: Michael Hesse
Mobil: +49 175/8738966
Fax: +49 551/5042389
Email: michaelhesse@rvholzerode.de
2. WEITERE VERANSTALTER-GEBÜHREN
Alle Gebühren und die Höhe der Gebühren müssen nachfolgend aufgeführt und von der FEI
genehmigt werden. Der Veranstalter darf nur Gebühren erheben, die von der FEI genehmigt
wurden und die in der genehmigten Ausschreibung aufgeführt sind.
Strom für Boxen (sofern bestellt): 50,00 € pro Anschluss
Gesundheitspapiere: Gebühr wird vom Veranstalter nicht übernommen
Heu: 5,00 €
Stroh: 8,00 €
Späne: 11,00 €
zusätzliche Box(Stroh) 100,00 € pro Box
zusätzliche Box (Späne) 120,00 € pro Box
LKW/Wohnwagen Bereich
Parkplatz: Gebühr: ./.
Stromanschluss: steht zur Verfügung Gebühr: 50,00 € steht zur Verfügung
Wasserversorgung: steht zur Verfügung Gebühr: ./. steht zur Verfügung
MwSt. n/a.
Umsatzsteuer-Nummer des Veranstalters: ./.
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 8 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
3. ABSAGEN/NICHTERSCHEINEN
Sofern ein Teilnehmer nach dem definitiven Nennungsschluss absagt oder auf dem Turnier
nicht erscheint, muss entweder der Teilnehmer oder die zuständige FN, über die der Teilnehmer
genannt wurde, dem Veranstalter die tatsächlichen Kosten, die ihm aufgrund der späten
Absage bzw. durch Nichterscheinen entstanden sind, erstatten.
Folgende Gebühr wird erhoben: 20,00 €.
4. MINDESTVORAUSSETZUNGEN FÜR TEILNEHMER UND PFERDE
Nennungen müssen gemäß Art. 520 und 521 FEI Vielseitigkeits RG, 25. Ausgabe, Stand 1. Januar
2018 erfolgen.
Nachfolgende Mindestvoraussetzungen müssen erfüllt sein:
- Der Level der Teilnehmerkategorie (national, D, C, B, A) (vgl. Art. 519)
- Die Anzahl der erzielten Mindestleistungen gemäß der Anforderungstabelle (vgl. Anlage)
VIII. ZEITEINTEILUNG
Prüfungen dürfen ohne vorheriger Genehmigung durch die FEI nicht vor 8.00 Uhr beginnen
und dürfen nicht nach 23.00 Uhr enden.
CIC1* Tag Datum Uhrzeit
• Boxen stehen zur Verfügung ab/ Donnerstag 05.07.2018 16:00 Uhr
• Pferdekontrolle bei Ankunft
Donnerstag
Freitag
05.07.2018
06.07.2018
bei Ankunft
• Startmeldung Donnerstag 05.07.2018 bis 18:00 Uhr
• Offizielle Besichtigung der Geländestrecke Freitag 06.07.2018 Mittags
• Erster Start - Dressur Freitag 06.07.2018 Nachmittags
• Erster Start - Springen Freitag 06.07.2018 Nachmittags
• Zweiter Start – Dressur Samstag 07.07.2018 Vormittags
• Zweiter Start – Springen Samstag 07.07.2018 Vormittags
• Erster Start - Gelände Sonntag 08.07.2018 Vormittags
• Siegerehrung Sonntag 08.07.2018 Nachmittags
CIC 2* Tag Datum Uhrzeit
• Boxen stehen zur Verfügung ab Donnerstag 05.07.2018 16:00 Uhr
• Pferdekontrolle bei Ankunft
Donnerstag
Freitag
05.07.2018
06.07.2018
bei Ankunft
• Startmeldung Donnerstag 05.07.2018 bis 18:00 Uhr
• Offizielle Besichtigung der Geländestrecke Freitag 06.07.2018 Mittags
• Erster Start - Dressur Samstag 07.07.2018 Mittags
• Erster Start - Springen Samstag 07.07.2018 Mittags
• Erster Start - Gelände Sonntag 08.07.2018 im Anschluss
an das CIC1*
• Siegerehrung Sonntag 08.07.2018 Nachmittags
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 9 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
IX. PRÜFUNGEN
Prüfung 1 – CIC1*
Diese Prüfung wird gemäß FEI RG Vielseitigkeit, 25. Ausgabe 2018 durchgeführt
Dressur:
Die internationale Vielseitigkeitsaufgabe der FEI 2015 1* A ist auswendig zu reiten.
Gelände:
Länge der Stre (auch medizinische ID Tags genannt), kleines Emblem oder Kennzeichen,
das an einem Armband, einer Halskette oder an der Kleidung getragen werden kann, um
Sanitätern/Ärzten/Rettungskräften darauf aufmerksam zu machen, dass der Träger wichtige Informationen
zum Gesundheitszustand bei sich führt.
Erkrankungen/Verletzungen, die von Bedeutung sind, sind kürzliche Kopfverletzungen, schwere
Verletzungen/Operationen, chronische Krankheiten wie z. B. Diabetes, langfristige medikamentösen
Behandlungen, Allergien. Sofern Zweifel bestehen, sollte der Teilnehmer dies mit seinem
behandelnden Arzt besprechen.
2. VERSICHERUNG UND NATIONALE BESTIMMUNGEN
Der Reitsport ist mit gefährlichen Risiken verbunden. Im größtmöglichen, gesetzlich zulässigen
Umfang sind FEI und Veranstalter von FEI Turnieren NICHT haftbar für Sach- und Vermögensschäden
oder Verletzungen jeglicher Art bei Teilnehmern Besitzern, Hilfspersonal oder auf einer
oder in Verbindung mit einer FEI Veranstaltung und die FEI schließt ausdrücklich jedwede Haftung
aus.
2.1. TEILNEHMER, BESITZER UND HILFSPERSONAL
2.1.1. UNFALL- UND KRANKENVERSICHERUNG
Sie sind als Teilnehmer/Pferdebesitzer/Hilfspersonal dafür verantwortlich sicherzustellen, dass
Sie eine angemessene Unfallversicherung abgeschlossen haben, die die Teilnahme an FEI
Veranstaltungen abdeckt. Besonders ist sicherzustellen, dass Sie gegen Personenschäden und
Behandlungskosten, die durch einen Unfall entstehen, versichert sind und gegen Unfall, Verletzungen
und Krankheiten, die auf einer FEI Veranstaltung vorkommen können.
Sie sollten sich bei Ihrer nationalen Föderation erkundigen, ob die Versicherung (sofern es eine
gibt) Unfälle und/oder Krankheiten abdeckt, die vorkommen können, wenn Sie eine FEI Veranstaltung
besuchen bzw. an einer FEI Veranstaltung teilnehmen.
Sollte Ihre nationalen Föderation keine Unfall-/Kranken-Versicherung haben oder wenn die Versicherung
der nationalen Föderation keine Ansprüche wegen Unfällen und/oder Krankheiten
abdeckt, dann sollten Sie eine eigene Unfall- und Krankenversicherung abschließen, die den
Besuch einer FEI Veranstaltung bzw. die Teilnahme an einer FEI Veranstaltung abdeckt.
2.1.2. PRESSE AUSRÜSTUNG
Das Ablegen von Presse-Ausrüstung oder anderen Gegenständen im Pressebüro, im Presse-
Spind, auf der Presse-Tribüne oder irgendwo auf dem Turnierplatz erfolgt auf eigene Gefahr.
Der Veranstalter übernimmt keine Verantwortung für Verlust oder Beschädigungen an dieser
Ausrüstung oder an den Gegenständen. Pressemitarbeitern wird geraten, keine Ausrüstung
oder persönliche Gegenstände unbeaufsichtigt zu lassen.
2.1.3. DIEBSTAHLVERSICHERUNG
Sie sollten ebenfalls sicherstellen, dass Sie gegen Vorkommnisse während einer Veranstaltung
wie Verlust, Diebstahl oder Beschädigung versichert sind.
Hier wiederum der Rat, sich bei Ihrer nationalen Föderation zu erkundigen, ob Sie durch die nationale
Föderation gegen Verlust, Diebstahl oder Beschädigungen versichert sind. Wenn nicht,
sollten Sie Ihre eigene Haftpflichtversicherung abschließen, um solche Vorkommnisse abzudecken.
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 16 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
2.2. TEILNEHMER UND BESITZER
2.2.1. HAFTPFLICHTVERSICHERUNG
Als Teilnehmer/Besitzer sind Sie persönlich haftbar für Schäden gegenüber Dritten, die durch
Sie selbst, Ihre Angestellten, Hilfspersonal, Ihre Beauftragten oder Ihre Pferde verursacht werden.
Es wird Ihnen daher dringend empfohlen, entsprechende Haftpflichtversicherungen abzuschließen,
die Vorkommnisse auf FEI Veranstaltungen voll abdecken und gültig sind.
Die FEI und der Veranstalter übernehmen KEINE Verantwortung für Schäden an Dritte, die
durch Sie, Ihre Mitarbeiter, Hilfspersonal, Beauftragte oder Ihre Pferde verursacht werden.
Haftung
Der Veranstalter schließt jegliche Haftung für Sach- und Vermögensschäden aus, die den Besuchern,
Teilnehmern, Pferdepflegern und Pferdebesitzern durch leichte Fahrlässigkeit des
Veranstalters, seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen entstehen. Der Veranstalter haftet in Fällen
des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung des Lebens, des Körpers
oder der Gesundheit und in weiteren Fällen der zwingenden gesetzlichen Haftung nach den gesetzlichen
Bestimmungen.
2.2.2. PFERDEVERSICHERUNG
Als Besitzer sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Pferde angemessen gegen jegliche Art von Verletzungen
oder Krankheiten versichert sind, die bei einer Teilnahme während einer FEI Veranstaltung
vorkommen können.
3. EINSPRÜCHE/BERUFUNG
Einsprüche und Berufungen haben nur Gültigkeit, wenn sie schriftlich eingereicht werden und
wenn gleichzeitig ist eine Haftsumme im Wert von 150 SFr. hinterlegt wird.
Formulare für Einsprüche und Berufungen sind auf folgenden Internetseiten der FEI veröffentlicht:
Einsprüche: http://inside.fei.org/sites/default/files/FEI%20Protest%20Form.pdf und
Berufungen: http://inside.fei.org/sites/default/files/FEI%20Appeal%20Form.pdf.
4. STREITIGKEITEN
Bei Streitigkeiten bzgl. der Auslegung der Ausschreibung (bei Übersetzungen), ist die englische
Ausschreibung gültig.
5. ÄNDERUNG DER AUSSCHREIBUNG
In Ausnahmefällen behält sich der Veranstalter das Recht vor, die Ausschreibung mit Zustimmung
der Richtergruppe und des FN-Beauftragten so zu ändern, dass Unklarheiten beseitigt
oder Probleme geklärt werden, die auf einer Auslassung oder unvorhergesehenen Umständen
beruhen; hierzu zählen nicht vom Veranstalter vorgenommene Änderungen der Ausschreibung,
die nicht von der FEI genehmigt wurden. Jegliche Änderung ist sofort allen Teilnehmern und Offiziellen
bekannt zu geben und durch den ausländischen Richter dem FEI Generalsekretär mitzuteilen.
6. WEITERE INFORMATIONEN DES VERANSTALTERS
6.1. LPO
Der Veranstalter erkennt die Verbindlichkeit von § 1.4 LPO für internationale Turniere in
Deutschland an.
6.2. ZEITEINTEILUNG
Die in der unter VIII angegebenen Zeiten werden ggf. noch angepasst.
6.3. FEI PFERDEPÄSSE
Alle Pferde, die für CIMs (CIC1*/CIC2*/CCI1*/CCI2*/CCIP1/CCIP2) werden und deren Nationalität
die der gastgebenden Nation entspricht, benötigen keinen FEI-Pass bzw. eine „FEI Recognition
Card“. Diese Pferde müssen ordnungsgemäß registriert und identifizierbar sein (GRs
137.2).
6.4. DEUTSCHES TIERSCHUTZGESETZ
Gemäß § 6 des Deutschen Tierschutzgesetzes ist das Entfernen der Tasthaare an Augen und
Maul sowie das Ausrasieren der Ohren von Pferden verboten.
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 17 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
7. ALTER TEILNEHMER/PFERDE:
Teilnehmer Pferde
1* 14 Jahre und älter 6 Jahre und älter
2* 16 Jahre und älter 6 Jahre und älter
3* 18 Jahre und älter 7 Jahre und älter
4* + CH3* 18 Jahre und älter 8 Jahre und älter
8. AUSZAHLUNG VON GELDPREISEN UND ERSTATTUNGEN
Alle Geldpreise sowie der anstelle von Geldpreisen ausgelobten Sachpreise sowie Erstattungen
(z. B. Transportkosten, Reisekosten)werden gem. FEI-RG Art 127/128 spätestens nach der
letzten Prüfung ausgezahlt.
Die Abrechnung erfolgt pro Teilnehmer. Je nach Absprache mit dem Pferdebesitzer verpflichtet
sich jeder Teilnehmer, den Geldpreis sowie der anstelle von Geldpreisen ausgelobten Sachpreise
an den jeweiligen Pferdebesitzer weiterzureichen. Der Veranstalter ist berechtigt, etwaige
ausstehende Verpflichtungen der Teilnehmer in Abzug zu bringen. Das gilt auch für die Abzugssteuer
nach § 50 a EstG für ausländische Pferdebesitzer. Hier wird vom Geldpreis sowie
von den anstelle von Geldpreisen ausgelobten Sachpreisen und Erstattungen im Regelfall folgender
Steuerabzug fällig (berücksichtigt wird der pro Tag erzielte Betrag): bis 250,00 €: 0 %,
über 250,00 € 15 % zzgl. Solidaritätszuschlag (z. Z. 0,82 % vom Geldpreis). Ersetzte oder
übernommene Reisekosten gehören nur insoweit zu den Einnahmen, als die Fahrt- und Übernachtungsauslagen
die tatsächlichen Kosten und die Vergütungen für Verpflegungsmehraufwand
nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 5 EstG übersteigen. Steuerabzüge sind auf Verlangen zu bescheinigen.
Diejenigen ausländischen Teilnehmer, die vom Steuerabzug befreit sind, werden gebeten, eine
Freistellungsbescheinigung mit Abgabe der Nennung, spätestens aber am ersten Veranstaltungstag
vorzulegen. Teilnehmer sind selbst verantwortlich für die vollständige und ordnungsgemäße
Angabe der erforderlichen Daten.
Bei gleicher Platzierung wird der Geldwert der evtl. Sachpreise (z.B. Auto) auf die gleichplatzierten
Teilnehmer entsprechend aufgeteilt!
Der je Prüfung aufgeführte Gesamtgeldpreis ist auszuschütten (FEI General Regulations
Artikel 127 und, 128.
Der Geldpreis oder Wert des Sachpreises für den Sieger darf max. 1/3 des Gesamtgeldpreises pro
Prüfung betragen. Pro Prüfung erhalten 25 % der Teilnehmer einen Geldpreis bzw. einen anstelle
von Geldpreisen ausgelobten Sachpreis, es werden jedoch mindestens 5 Einzelpreise ausbezahlt.
Der in der Ausschreibung aufgeführte Gesamtgeldpreis pro Prüfung ist auszuschütten.
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 18 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
XV. ANHANG
1. FEI ENTRY SYSTEM
Formular siehe englische Ausschreibung
2. ERGEBNISSE
Die Ergebnisse sind direkt nach der Veranstaltung in dem FEI-Datenbank hochzuladen, spätestens
jedoch bis 4 Tage nach Ende der Veranstaltung.
Alle relevanten Informationen, Dateiformat und Hinweise sind auf folgender Internetseite veröffentlicht:
http://www.fei.org/fei/your-role/organisers/xml-format.
Sollten Sie oder Ihr Anbieter die vorgeschriebenen Dateien nicht erstellen können, werden auch
Ergebnisse im korrekten Excel- oder „XML“ Format akzeptiert, diese sind direkt nach der Veranstaltung
per Email an eventingresults@fei.org zu senden. Das vorgeschriebene Datei-Format
für CIs/CIs/Championate und Spiele kann auf folgende Internetseite heruntergeladen werden:
http://www.fei.org/fei/your-role/organisers/eventing/results-forms.
Alle Ergebnisse müssen die FEI (Pass) Registrierungs-Nummern der Pferde und FEI-IDNummer
der Teilnehmer enthalten.
Bitte beachten Sie, dass gemäß Artikel 109.6 (GR) Veranstalter internationaler Turniere der FEI
und den FNs, die Einzelreiter oder Mannschaften entsendet haben, innerhalb von 4 Tagen nach
der Veranstaltung (sofern von der FEI nicht anderweitig z. B. für Qualifikationszwecke festgelegt)
die Ergebnisse inkl. Geldpreise, die an Einzelreiter oder Mannschaften ausbezahlt wurden,
zusenden müssen. Wenn der Veranstalter die Ergebnisse nicht im korrekten Format bzw. Informationen
zum Geldpreis nicht bis zur o. g. Frist bei der FEI einreicht, erhält der Veranstalter
bei der ersten Nichtbeachtung eine Verwarnung, danach eine Strafgebühr in Höhe von 1.000
SFr. pro Verstoß.
3. STEWARDING
(gilt nur für die Teilprüfung Springen – gemäß FEI RG Springen)
Vgl. Stewarding Guidelines, Annex XIV.2 – Kontrolle von Gamaschen vor Einritt in den Parcours.
englische Ausschreibung genehmigt durch die FEI
Lausanne, 14. Mai 2018
Catrin Norinder, FEI Director Eventing
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 19 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
Startberechtigung in CIC/CCI-Prüfungen
zusätzliche Bestimmungen zu § 600 LPO
Informationen zu den Qualifikationsbestimmungen/MERs
gemäß FEI-RG Eventing 2018
Stand: Januar 2018
Mit der Forderung bestimmter Vorergebnisse (MERs - Minimum Eligibility Requirements) stellt die
FEI eine gewisse Vorerfahrung von Teilnehmern und Pferden sicher, um an den nächsthöheren
internationalen Vielseitigkeitsprüfungen teilzunehmen. Das Qualifikationssystem sollte durch Einführung
der Teilnehmer-Kategorien (Athletes’ Categories) erfahrenen Teilnehmern den Weg erleichtern,
während der noch unerfahrenere Teilnehmer sich nur durch gute Ergebnisse, die er mit
seinem Pferd gemeinsam erzielt hat, für schwerere Aufgaben empfehlen kann.
Diese Zusammenstellung legt die Mindestvoraussetzungen fest und soll bei Verständnis und
Überprüfung helfen.
Für CIC/CCI1*-Prüfungen werden die Qualifikationsvoraussetzungen durch die FN festgelegt, für
die darüber liegenden Klassen empfiehlt die FEI, dass die FNs die FEI-Vorgaben durch weitere
eigene Kriterien ergänzen. Sowohl durch die FEI als auch durch die FN können – ggf. sogar während
des Jahres – Anpassungen vorgenommen werden.
Vorgehensweise zur Überprüfung der Zulassung:
1. Bestimmung der Einstufung in die Teilnehmer-Kategorie (Athlete’s Category) gemäß FEI
sowie aktuelle Erfolge und Startberechtigung mit den jeweiligen Pferden:
https://data.fei.org/Person/Search.aspx -> „View Athletes’s Details“ (oben rechts)
Achtung: Zum 1. Januar und zum 1.Juli 2018 wird es eine neue aktualisierte Einstufung in die jeweilige
Athlete‘s Category geben.
Über „Horse“ oder Click auf das jeweilige Pferd können die gesamten Pferdeerfolge eingesehen
werden.
2. Was ist jetzt genau ein MER:
Art. 517-520 MER – Qualifikations-/Zulassungskriterien
Ab dem 1. Januar 2018 ist für ein MER das Beenden eines CIC/CCI mit folgenden Ergebnissen
in den einzelnen Teilprüfungen Voraussetzung (bis zum 31.12.2017 haben bereits erzielte MER
Bestand):
Dressur: max. 45 Strafpunkte (Wegfall des Koeffizienten in CIC/CCI ab 2018) (oder 55 %)
Gelände:
- ein Geländeritt OHNE Hindernisfehler; es darf maximal ein Sicherheitssystems aktiviert
werden (d.h. max. 1x 11 Strafpunkte)
- nicht mehr als 75 Sekunden über die Erlaubte Zeit (CCI4*: 100 Sek.)
Springen: nicht mehr als 16 Strafpunkte an Hindernissen
Zeitraum: Für CIC und CCI verfallen die MER-Ergebnisse nicht mehr, lediglich für Championate
müssen die MERs im vorangegangenen oder aktuellen Jahr erbracht worden sein. MERs sind
weiterhin mindestens 10 Tage für CIC MER und 24 Tage für CCI MER vor jeweiliger Veranstaltung
zu erbringen
3. Nachschlagen der jeweiligen Ergebnisse und der Startberechtigung (sowie ggf. Reverse
Qualification) des Teilnehmers/Pferdes
Von CCI/CIC bei der FEI unter folgendem Link: https://data.fei.org/default.aspx oder je Teilnehmer
wie oben unter 1.)
Von nationalen Prüfungen ggf. im Jahrbuch Sport online:
http://www.fnverlag.de/shop/product_info.php/info/p957_FN-Erfolgsdaten-Sport-und-Zucht.html
Wichtig: Es gilt die LPO § 6.2 Verpflichtung:
… Für die Einhaltung dieser Grundsätze und Regeln sowie die Beachtung der korrekten
Teilnahmevoraussetzungen ist der Teilnehmer verantwortlich.
Der TD und Veranstalter werden diese (zumindest stichprobenartig) überprüfen.
Anmerkungen zu der Tabelle auf der folgenden Seite:
Ein einmal auf einem bestimmten Level erreichtes MER verfällt nicht mehr, sondern erlaubt – Ausnahme:
„Rückstufung“ (Reverse Qualification), Watch List oder andere Vorkommnisse – dem jeweiligen
Paar, Teilnehmer bzw. Pferd (je nachdem ob gemäß folgender Tabelle die Ergebnisse als
Paar mit dem Pferd gemeinsam oder auch einzeln erbracht werden müssen/können) immer wieder
in dieser Klasse/Prüfungsart und darunter zu starten.
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 20 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
4. Bestimmung der geforderten Ergebnisse für alle für Deutschland startberechtigten Reiter/
Pferde aus folgender Tabelle:
Prfg. Einstufung der Teilnehmer
in FEI Kategorien
Erzielte "MERs" GEMEINSAM mit
dem Pferd
Nur vom Pferd
erzielte "MERs"
CIC1* Teilnehmer ohne FEIKategorie
und Teilnehmer
der FEI-Kategorie D
Vorgaben FN: eine Platzierung in VL
oder zwei MERs in VL (auch
Kombinierte Prfg. DSG)
ODER:
Zwei Platzierungen in VA (auch
Kombinierte Prüfungen DSG),
Geländeritt Kl. L oder GPFL
Davon muss mindestens ein
Ergebnis gemeinsam mit dem
Pferd erbracht worden sein.
CIC1* Teilnehmer der FEI
Kategorien C, B oder A
CIC2* Teilnehmer ohne FEIKategorie
1 CI1* + Vorgaben FN: 1 CI1*
CIC2* Teilnehmer der FEI
Kategorien D, C, B oder A
Vorgaben FN: 1 CI1*
CIC3* Teilnehmer ohne FEIKategorie
oder Teilnehmer
der FEI Kategorien D oder C
2 CI2*
CIC3* Teilnehmer der FEI
Kategorien B oder A
1 CI2*
CCI1* T eilnehmer ohne FEIKategorie
und Teilnehmer
der FEI-Kategorie D
Vorgaben FN: eine Platzierung in VL
oder zwei MERs in VL (auch
Kombinierte Prfg. DSG)
ODER:
Zwei Platzierungen in VA (auch
Kombinierte Prüfungen DSG),
Geländeritt Kl. L oder GPFL
Davon muss mindestens ein
Ergebnis gemeinsam mit dem
Pferd erritten worden sein.
CCI1* Teilnehmer der FEI
Kategorien C, B oder A
CCI2* Teilnehmer ohne FEIKategorie
1 CCI1* + 1 CIC2* oder 2 CIC2*
CCI2* Teilnehmer der FEI
Kategorien D
1 CCI1* oder 1 CIC2*
CCI2* Teilnehmer der FEI
Kategorien C, B oder A
1 CCI1* oder 1
CIC2*
CCI3* Teilnehmer ohne FEIKategorie
oder Teilnehmer
der FEI Kategorien D oder C
1 CCI2* + 1 CIC3*
CCI3* Teilnehmer der FEI
Kategorien B oder A
1 CCI2*
CCI4* Teilnehmer ohne FEIKategorie
oder Teilnehmer
der FEI Kategorien D oder C
2 CCI3* + 2 CI 3*
CCI4* Teilnehmer der FEI Kategorie
B
1 CCI3* + 3 CI 3*
CCI4* Teilnehmer der FEI
Kategorien A
1 CCI3*
genehmigte Ausschreibung CIC1*/CIC2* Holzerode 2018 Seite 21 von 21
Stand: 14. Mai 2018/Wen.
Weitere Informationen:
Die Einstufung in die Teilnehmer-Kategorien (Athletes‘ Category) erfolgt aufgrund folgender Kriterien:
Jeder Teilnehmer wird durch die FEI zum Jahresbeginn in eine Teilnehmer-Kategorie (Athlete Category)
(A-D entsprechend 4*-1*) eingestuft, sofern er die folgenden Kriterien über die jeweils zurückliegenden
8 Jahre erfüllt:
Kategorie Anforderungen
D 15 "MERs" bei einem CIC1* oder CCI1* oder höher
oder 5 "MERs" bei einem CIC2* oder CCI2* oder
höher
C 15 "MERs" bei einem CIC2* oder CCI2* oder höher
oder 5 "MERs" bei einem CIC3* oder CCI3* oder
höher
B 15 "MERs" bei einem CIC3* oder CCI3* oder höher
oder 5 "MERs" bei einem CCI4*
A 15 "MERs" bei einem CIC3* oder CCI3* oder höher,
davon 5 "MERs" bei einem CCI4*
"Rückstufung" (Reverse Qualification) gemäß Art. 522:
Gilt nur für das Pferd und wird nur durch die FEI an die FN gemeldet. In diesem Fall wird die FN
den betroffenen Teilnehmer und ggf. TD/Veranstalter informieren.
Wenn ein Pferd
- 2x nacheinander oder 3x innerhalb von 12 Monaten
- aufgrund von 3 Ungehorsam / Sturz Reiter oder Sturz Pferd / Dangerous Riding
ausscheidet, muss ein MER auf einem Level niedriger als das höchste Niveau des Vorfalls erbracht
werden.
Hat ein Teilnehmer 2 „Reverse Qualifications“ innerhalb von 12 Monaten, so wird er für ein Jahr
um eine Teilnehmer-Kategorie (Athlete-Category) zurückgestuft.
Informationen zu den Erfolgen von Teilnehmern und/oder Pferden sind auf folgenden
Internetseiten veröffentlicht:
* Von CCI/CIC bei der FEI unter folgendem Link: https://data.fei.org/default.aspx
* Von nationalen Prüfungen ggf. im Jahrbuch Sport online:
http://www.fnverlag.de/shop/product_info.php/info/p957_FN-Erfolgsdaten-Sport-und-Zucht.html

Ausschreibung National


Holzerode
Vielseitigkeitsturnier mit
Landesmeisterschaft Pony Vielseitigkeit
Bezirksmeisterschaft Vielseitigkeit BZRV Braunschweig
Kreismeisterschaft Vielseitigkeit KRV Göttingen
06.-08.07.2018
Veranstalter : RV Holzerode e. V. 364221031
Veranstaltungsort: 37136 Ebergötzen-Holzerode
Nennungsschluss: 11.06.2018
Nennungen an:
Michael Hesse
Rosenwinkel 140
37081 Göttingen
Tel.: 0175/ 8738966
e-mail: michaelhesse@rvholzerode.de
Internet: www.buschreiter-holzerode.de
Fragen zum Gelände an Dr. Herbert Klengel
Tel: 05507-2190 oder Handy: 0172-9390638 oder 0551-3832525
Vorläufige ZE
Richter/in: Dr. Rainer Sprungmann, Peter Reinstorf, Susanne Koczy-Fehl, Dr. Herbert Klengel, Dietmar
Hogrefe, Wiebke Hennig, Dr. Joachim Dimmek, Fritz von Blottnitz
LK-Beauftragte/r: Wiebke Hennig
Parcourschef/in: Christian Zehe
Technischer Delegierte/r: Gerd Haiber
TEILNAHMEBERECHTIGT:
Stammmitglieder aus Vereinen der Bundesrepublik Deutschland
CIC1*/CIC2* alle Reiter mit entsprechender Qualifikation
LANDESMEISTERSCHAFTEN PONY-VIELSEITIGKEIT 2018 des PSV Hannover
(Prüfung 4)
Junioren, Jahrg. 2002 u. jünger, die ihre Stammmitgliedschaft in einem Reitverein des PSV Hannover haben,
auf 5jährigen u. älteren Ponys
Besondere Bestimmungen:
Platzverhältnisse:
Springplatz: 50x100m - Gras
Dressurplätze: 20x40m - Sand, 20x60m - Sand, 20x60m - Gras
Vorbereitungsplätze: Dressur 20x40m, Springen 50x100m.
2
Vorläufige ZE
Fr: 5,6 (nachmittags), 1 (Dressur + Springen ab Mittag)
Sa: 1 (Dressur + Springen vormittags), 2,3 (Dressur + Springen mittags)
So: 4 (Dressur + Springen vormittags), 1,2,3,4 (Gelände, vormittags u. nachmittags)
- Zeiteinteilung im Internet unter www.nennung-online.de
- Erklärung der Startbereitschaft siehe Zeiteinteilung; Telefon Meldestelle: 05507/2190
- Prüfung 3,4,5 nur die an 1. bis 4. Stelle Platzierten erhalten den für diese Platzierung vorgesehenen
Geldpreis
- Geländebesichtigung für Prüfung 4 auch zu Pferd im Schritt möglich.
- Das Abfahren der Geländestrecke mit Motorfahrzeugen jeglicher Art ist untersagt
- Besichtigung d. Geländes vor der offiziellen Freigabe führt zum Ausschluss
- Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Unfälle von Pferden, Reitern od. Zuschauern sowie Diebstählen
irgendwelcher Art u. Schäden, die aus der Haltung eines Pferdes entstehen (Tierhalterhaftpflicht).
- Pferdeeinstellung in privaten Boxen: pro Box (Stroh) beträgt 100,00 €, Spänebox 120,00 €; Strom 50.00 €
- Boxen können bis zum 24.06.2018 über den Veranstalter gebucht werden.
- Rückzahlung bei Nichtinanspruchnahme der Quartiere erfolgt nicht
- Hufschmied ist vor Ort
1. CIC 1* -international- (+1000,00 €, ZP)
(235,180,150,120,105,105,105)
Pferde: 5j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl.
Ausr. FEI RG Art.521-522 Richtv: gem.FEI RG Art.502.1
Komplette Ausschreibung siehe FN-Kalender
Einsatz: 90,00 €;
2. CIC 2* -international- (+2000,00 €, ZP)
(400,300,250,200,3x150,4x100)
Pferde: 5j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl.
Ausr. FEI RG Art.521-522 Richtv: gem.FEI RG Art.502.1
Komplette Ausschreibung siehe FN-Kalender
Einsatz: 100,00 €;
3. Vielseitigkeitsprfg. KL.A** (E+450,00 €, ZP)
Bezirksmeisterschaft Vielseitigkeit BZRV Braunschweig
Kreismeisterschaft Vielseitigkeit KRV Göttingen
Für die an 1. bis 3. Stelle platzierten Reiter der Meisterschaften ist die Teilnahme an der Meisterehrung
verpflichtend. Bei Nichtteilnahme Verlust der Platzierung und Nachrücken.
Pferde: 5j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK: V1-V6
Ausr. 70 Richtv: 601,660
Anforderungen:
a) Dressurprüfung Kl.A gem. § 402, A LPO 2018, Aufgabe VA2, auswendig
b) Springprüfung Kl.A gem. § 650 LPO
c) Geländeprüfung Kl. A gem. § 620, ca. 2500m mit ca. 20 festen Hindernissen nicht über 1m hoch,
Hochweitsprünge nicht über 1,20/1,80 weit, Tempo 500m/min.
Einsatz: 35,00 €; VN: 15, SF: J
4. Vielseitigkeitsprfg. Kl.A* (E+450,00 €, ZP)
Landesmeisterschaften Pony Vielseitigkeit 2018
Pferde: 5j.+ält.
Teiln: Alle Alterskl. LK: V1-V6
Ausr. 70 Richtv: 601,660
Anforderungen:
a) Dressurprüfung Kl.A gem. § 402, A LPO 2018, Aufgabe VA1, auswendig
b) Springprüfung Kl.A gem. § 650 LPO
3
c) Geländeprüfung Kl. A gem. § 620, ca. 2000m mit ca. 16 festen Hindernissen 1/3 mit ca 90 cm, 2/3 nicht über
1m hoch, bzw Hochweitsprünge nicht über 1,20m weit mit mind. Einem Graben, nicht über 2,00m, Tempo
500m/min.
Einsatz: 35,00 €; VN: 15, SF: T
5. Geländepferdeprfg. Kl.A** (E+150,00 €)
-zugleich Qualifikation zum Bundeschampionat
Pferde: 4-6j.gem.LPO
Teiln: Alle Alterskl. LK: V1-V6
Ausr. 70 Richtv: 372,373
Geländestrecke ca. 1500 m, ca. 12 feste Hindernisse bis 1,00 m hoch, Tempo 400m/Min.
Einsatz: 9,00 €; VN: 15, SF: A
6. Geländepferdeprfg Kl.L (E+200,00 €, ZP)
-zugleich Qualifikation zum Bundeschampionat
Pferde: 5-7j.gem.LPO
Teiln: Alle Alterskl. LK: V1-V5
Ausr. 70 Richtv: 372,373 Geländestrecke ca. 1500 m, ca. 15 feste Hindernisse bis 1,10 m hoch, Tempo 450
m/min.
Einsatz: 10,00 €; VN: 10, SF: K

Aktuelles

Der 4. Platz im Mannschaftsspringen in Nesselröden! Wir gratulieren Pia Nowicki, Julia Otte, Maurits Christiansen und Nadine Bayerlein

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reit- und Fahrverein Holzerode e.V.